Marmaris

Der letzte Ausflugsort auf meiner Reise durch das östliche Mittelmeer ist Marmaris. Der türkische Ort besitzt einen sehr schönen Yachthafen. Der Name der Stadt soll nach einer Legende übersetzt “Vier erhängte Architekten” heißen. Der Sultan Süleyman der Prächtige soll 1522 seinen Architekten befohlen haben, eine Burg zu bauen. Die Burg wurde am Ende viel zu klein und so sprach der Sultan “Mimar äs”, was heißen soll, “hängt die Architekten auf !”.

Marmaris

Ich habe an diesem Tag über AIDA eine Schnorcheltour gebucht. Wir wurden um 9 Uhr mit einem Ausflugsbus zu einem Strand gefahren. Die Fahrzeit betrug ca. 40 Minuten. Der Strand war klein und unspektakulär. Dafür gab es Liegen mit Sonnenschirmen.

Ich bin mit meiner Schnorchel – Ausrüstung zu einem Riff geschwommen. Das ganze war ohne Flossen etwas anstrengend. Ich hatte aus Platzgründen in meinem Koffer auf die Flossen verzichtet und mir auch an Bord keine geliehen.

Die Fische waren eher langweilig. Ich habe keine bunte oder große Fische entdeckt. Der Schnorchel – Master hat gesagt, das wäre in diesem Bereich vom Mittelmeer normal. Ich hatte kurz überlegt, ob ich mir mit dem Taschenmesser eine Wunde ins Bein schneide … . Vielleicht wären dann größere Fische gekommen. Ich habe diese Aktion dann doch gelassen, ansonsten heißt es wieder, ich wäre nicht vernünftig. Unglaublich das man so etwas über mich denkt. Ich habe doch ganz fantastische Ideen. Zwinkerndes Smiley

Um 15 Uhr ging es wieder zurück und ich war pünktlich zu Kaffee und Kuchen an Bord. Von der Stadt Marmaris habe ich nicht viel gesehen. Es soll dort eine Shopping – Mall geben mit günstigen (kopierten) Breitling – Uhren und T-Shirts von diversen Markenherstellern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert