Ritter Sport – Quadratisch. Praktisch. Gut.

Ich habe vor ein paar Wochen einen Vortrag über die Schokoladen Firma Ritter Sport gehört. In der folgenden Übersicht habe ich ein paar Informationen aufgeführt.

1912 Der Konditor Alfred Ritter und Clara Göttle heiraten. Sie ist Inhaberin von einem Süßwarengeschäft. Diese Verbindung ist die Grundlage für die Schokoladen und Zuckerwarenfabrik Ritter in Bad Canstatt.
1930 Umzug der Firma nach Waldenbuch (Landkreis Böblingen). Waldenbuch ist heute immer noch der Firmensitz von Riiter Sport.
1932 Clara Ritter macht den Vorschlag der quadratischen Verpackung. Die Schokolade soll in jede Sportjackentasche passen, ohne das sie bricht und das gleiche Gewicht wie die bisherigen Schokoladen in länglicher Form. Daher kommt die Bezeichnung Ritter Sport.
1960 Das Unternehmen konzentriert sich auf die Produktion und Absatz von Ritter Sport Schokolade. Andere Artikel (z. B. Pralinen) werden aus dem Programm gestrichen.
1970 Werbung im TV mit dem bekannten Slogan: “Quadratisch. Praktisch. Gut.”
1974 Bunte Palette. Jede Sorte wird durch die Verpackung farblich unterschieden.
1976 Erfindung der Schlauchbeutelverpackung / Knick – Öffnung
1982 Ritter Sport Mini … Die Kleinen kommen auf den Markt.
1987 Die Firma expandiert weiter. 710 Mitarbeiter.
2010 Eröffnung der BUNTEN SCHOKOWELT in Berlin.

Hier meine Lieblingsschokolade von Ritter Sport.

Ritter Sport

Und noch zwei Werbevideos.

Ritter Sport ist auch in vielen anderen Ländern bekannt. Hier wird auch der Slogan verwendet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert