Osterräderlauf in Lügde

Heute Abend war ich in Lügde, die Stadt der Osterräder. Der Ort liegt zwischen Weserbergland und dem Teutoburger Wald. In jedem Jahr werden am Ostersonntag brennende Räder vom Osterberg in das Tal gerollt. Heute ging es um 21 Uhr los.

Osterrad

Der Brauch geht auf einen heidnisch-germanischen Sonnenkult zurück. Die Feuerräder sind ein Symbol (Sonnenscheibe), das das Licht über die Dunkelheit triumphiert. Der Winter ist zu Ende, es lebe der Frühling.

Weitere Informationen –-> http://www.osterräderlauf.de/

Es wurden insgesamt sechs Osterräder einzeln den Berg runtergerollt. Vor jedem Lauf gab es einen lauten Knall. Im Tal jubeln dann tausende Menschen, wenn ein Rad einen besonders langen Weg zurückgelegt hat.

Zum Abschluss des jährlichen Rituals gab es ein Höherfeuerwerk. Natürlich gibt es auch viele Stände mit irgendwelchen Leckereien.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert