Weihnachtsfeier in Münster

Heute Abend hatten wir unsere Weihnachtsfeier in Münster. In der Stadt gibt es insgesamt fünf verschiedene Weihnachtsmärkte. Startpunkt für uns war der Aegidii – Weihnachtsmarkt. Hier gibt es eine Krippe und eine 6m hohe Holzpyramide.

Weihnachtsmarkt Münster

Danach ging es weiter zum Weihnachtsmarkt an der Lambertikirche und auf den Rathaus – Innenhof. Nach 90 Minuten war ich froh, das wir endlich ins Restaurant gegangen sind. Ich trinke keinen Glühwein und irgendwie wurde mir doch sehr kalt. Allerdings muss ich feststellen, das für die Frauen diese Zeit perfekt ist, um ihre komplette Geradrobe auszuprobieren. Immer Sommer heißt die Devise meistens möglichst wenig anzuziehen. Aber im Winter kann Frau fast alles kombinieren und dazu noch viele zusätzliche Sachen tragen, wie Arm- und Beinstulpen, Handschuhe, Mützen, Strumpfhosen, Stiefel, …

In diesem Jahr ging es ins Pfefferkorn, das direkt bei einem der bekanntesten Rathäusern liegt. Hier wurde vor über 350 Jahren der westfälische Frieden besiegelt.

Die Speisekarte bietet viel Auswahl. Ich habe mich nach kurzer Bedenkzeit für das Gericht “Förster” entschieden. Hinter dem spannenden Namen verbergen sich drei Schweinemedaillons mit Pfifferlingen, Sauce Bearnaise und Röstitaler. Lecker, lecker, aber es hätte etwas mehr sein können. Dafür gab es für mich noch ein leckeres Eis mit Sahne.

Am nächtlichen Abendprogramm im schwarzen Schaaf habe ich nicht teilgenommen. In diesem Jahr war ich zu müde und durchgefroren für derartige Nachtaktivitäten.

Folgendes muss ich mir merken:

  1. St. Petersburg ist die nördlichste Millionenstadt. St. Petersburg liegt nördlicher als Stockholm.
  2. Haricots verts = fr. grüne Bohnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert