Eine Nacht auf der besten Sternwarte der Welt

Heute Abend war ich im Planetarium Münster und habe mir den Vortrag “Ferne Planeten, bunte Galaxien, Schwarze Löcher: Eine Nacht auf der besten Sternwarte der Welt” angehört. Referent war der Buchautor und Wissenschaftsjournalist Dirk Lorenzen. Er hat mich und die anderen Besucher auf eine virtuelle Reise in die chilenische Atacama – Wüste mitgenommen. Dort befinden sich die vier Teleskope des Very Large Telescope (VLT) auf dem Cerro Paranal in 2635m Höhe. Die Forscher haben dort die besten Bedingungen, um den Sternenhimmel zu beobachten.

In Münster wurden die Bilder über die neuen Projektoren in Fulldome – Technik präsentiert.

Es gab tolle Aufnahmen von Supernova’s, Milchstraßen und Planeten zu sehen. Wenn das Weltall sehen möchte, wie toll es aussieht, dann sollte es sich bequem in einen Sessel im Planetarium Münster setzen und selber staunen, was dort gezeigt wird.

Und jetzt noch ein Video über das VLT, damit ihr einen besseren Eindruck bekommt.

Hinweis: Viele von Euch kommt eine Stelle im Video vielleicht bekannt vor. Hier wurde ein Teil vom James Bond Film “Ein Quantum Trost” gedreht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert