Auf nackten Sohlen

Heute vormittag bin ich in Bad Wünnenberg über den 1000m langen Barfußpfad gelaufen. Am Startpunkt heißt es immer: “Schuhe und Strümpfe aus”. Und dann geht es mit nackten Füßen über einen Pfad mit verschiedenen Stationen.

Barfußpfad Holzbohlensteg

Mein Füße haben dabei unterschiedliche Dinge erlebt:

  • ein kalter Bachlauf
  • feiner und grober Kiesel
  • matschiger Lehm
  • Hängebrücke
  • Rindermulch
  • Holzbohlensteg

Der Pfad führt um den Paddelteich rum und bietet viele tolle Ausblicke.

Paddelteich

Diese Fußreflexmassage war sogar kostenlos 😉

Es gibt in der Nähe auch ein Wildgehege. Ich habe mir die verschiedenen Tiere dort angeschaut. Ein Lama wollte mich bespucken.

Lama

Ich habe mich gefragt, welchen Sicherheitsabstand man hier haben sollte. Meine Nachforschung hat ergeben:

  • Ein Lama kann bis zu 3m weit spucken.
  • Achtet auf die Ohrenstellung !

Legt ein Tier die Ohren an, bildet dies das Anzeichen für steigende Verteidigungs- oder Angriffsbereitschaft. Alarmbereitschaft wird durch nach vorne gerichtete Ohren gekennzeichnet, der Schwanz wird dabei etwas angehoben. Ein steil nach oben oder nach vorne gerichteter Schwanz bedeutet Aggressivität. (Quelle: http://www.yacana.ch/html/Kleine%20Lamakunde.html )


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert