Überraschung

Es gibt sogar Dinge, wie man mich überraschen kann. Ich habe im letzten Jahr irgendwann auf Mallorca etwas von einem Straßenkünstler anfertigen lassen. Dieser hat auf einem Papier in künstlerischer Form einen Vornamen geschrieben. Es war übrigens nicht mein eigener Name, dann wäre die Welt noch in Ordnung. Jedenfalls ist das Bild dann irgendwann in einem Schrank bei mir verschwunden.

Anmerkung:

Man muss leider dazu sagen, das bei mir immer ganz gerne ein paar Sachen verschwinden. Ich suche immer noch meine kleine Digitalkamera.

Ich erwähnte im letzten Monat ganz zufällig, das ich noch gar keine Bilder in meiner Münsteraner Wohnung habe. Und jetzt macht mir meine Mutter eine spontane Überraschung und lässt dieses kleine Kunstwerk in einem Bilderrahmen verewigen.

Tolle Idee, trotzdem muste ich nach dieser Überraschung erst Mal die dreifache Dosis an Johanniskraut – Tabletten nehmen, damit ich mich nicht zu sehr aufrege.

Der Name wird natürlich nicht verraten. Ich weis ja, wie neugierig ihr alle seid.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert