Bettgestell

In der letzten Woche wurde mir empfohlen endlich ein Bettgestell zu kaufen. Ich war eigentlich sehr zufrieden mit meiner Lattenrost und Matratzen – Kombination. Am Freitag war ich dann in einem Möbelgeschäft und habe mir ein paar Bettgestelle angeschaut. Die Verkäuferin erzählte mir immer, das ich fünf Wochen warten muss, denn es war nichts mehr im Lager vorhanden.

Vor Wut wäre ich fast auf dem Laden gelaufen und hätte mir bei Media Markt einen schönen LCD – Fernseher geholt. Nach kurzer Diskussion haben wir dann doch eine Lösung gefunden. Ich habe ein Ausstellungsstück bekommen. Ein Tischler hat mir das Bett in alle Einzelteile zerlegt. Dabei ist mir aufgefallen, das die Alu – Beine von dem Bett in einem miserablen Zustand sind. Also ging die Diskussion weiter. Mein Vorschlag:

a. Ich bekomme die 4 x Alu – Beine umsonst, weil diese sowieso an niemanden mehr verkauft werden können.

b. Ich bekomme die Beine von einem anderen Bett.

Die Verkäuferin sprach von einer Variante c. , das ich den Laden auch verlassen könnte. Am Ende einigten wir uns auf Variante b. Also mußte der Tischler nochmal ran und das nächste Bett auseinander bauen.

Heute Abend habe ich das Bettgestell in meiner Zweitwohnung in Münster aufgebaut.

Bettgestell


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert