Außenexperiment: “Helianthus annuuss”

Ich habe jetzt ein paar Sonnenblumenkerne gepflanzt. Der botanische Name lautet “Helianthus annuuss” (helios = Sonne, anthos = Blume). Auf der Verpackung steht auch der Name “Ring of Fire.”.

Sommenblume "Ring Of Fire"

Die Sonnenblume soll eine Höhe von 120 cm bekommen. Ich habe ein paar Samen in zwei Blumentöpfen verteilt und auch welche direkt im Garten in die Erde gesetzt.

Experiment Sonnenblumen

 

Der Name stammt aus der griechischen Mythologie.

Clytia war eine Wassernymphe und lebte am Meeresboden. Ihre Umgebung bestand aus Muscheln und Seepferdchen. Sie ruhte sich immer auf Kissen aus wunderschönen Moos aus. Irgendwann wurde Clytia neugierig und schwamm zur Wasseroberfläche, weil sie das Licht sehen wollte.

Dort oben verliebte sie sich in Apollon, der mit einen Sonnenwagen seinen Weg am Himmel machte. Clytia betete ihn an und beobachte ihn den ganzen Tag. Sie hatte keinen Hunger mehr und trank auch nichts. Das ging 9 Tage so, am 10 Tag verwandelte sich ihr schönes Gesicht in eine Blume. Ihre Blütenblätter ähnelten dem Aussehen der Sonne.

Darum kommen Sonnenblumen fast ohne Wasser und Nährstoffe aus und richten sich immer zur Sonne. Ich bin gespannt, wie viele Clytia’s bei mir im Garten aufwachsen.

Übrigens hat Apollon sie nicht beachtet, weil Sie ihn vorher schon Mal verraten hat. Der Verrat hat sein Herz gegen sie verhärtet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert