Feuerzangenbowle

Heute Abend ging es in das Unikino Münster. Es wurde der Klassiker Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann gezeigt. Bei dem Film werden auch bestimmte Gegenstände (z. B. Wecker, Taschenlampe, Wunderkerzen) benötigt, die in bestimmten Szenen benutzt werden. Im Hörsaal wurden leider keine Getränke verkauft. Zum Glück befand sind in der Nähe ein Edeka – Laden. Zur Einstimmung mußten alle zusammen ein Weihnachtslied singen:

1. Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling.
Laßt mich ein, ihr Kinder ist so kalt der Winter,
öffnet mir die Türen, laßt mich nicht erfrieren.
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling.
2. Kling Glöckchen klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling.
Mädchen hört´s und Bübchen macht mir auf das Stübchen!
Bring´ euch viele Gaben, sollt euch dran erlaben.
Kling, Glöckchen, klingelingeling
kling Glöckchen kling.
3. Kling Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling.
Hell erglüh´n die Kerzen, öffnet mir die Herzen !
Will drin wohnen fröhlich, frommes Kind wie selig !
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling Glöckchen kling !

In den letzten Tagen merke ich die Wirking von meinem Johanniskraut. In meinem Kopf sind plötzlich kleine Schafe rumgehüpft. Also ging es noch ins Schwarze Schaf. Ich konnte für diese Aktivität aber nur noch eine Person überreden.


4 Gedanken zu „Feuerzangenbowle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert