Bardolino

Zum Abschluss unser Wandertour ging es zur Erholung nach Bardolino. Der Ort liegt an der Ostseite vom Gardasee.

Ortsschild Bardelino

In den letzten Tagen hatte ich nur in einfachen Berghütten übernachtet, jetzt gab es endlich mal wieder ein Hotel mit Bett und Swimmung – Pool.

–> Hotel Idania

Der Ort hat eine schöne Altstadt mit breiten Gassen. In den Abendstunden ist hier in den Cafe’s, Restaurants und Bars richtig was los. Ein richtiger Party – Ort ist Bardolino aber nicht. Ist wohl etwas mehr für Familien und Verliebte, die sich Hand in Hand den ganzen Abend anschweigen und den Sonnenuntergang beobachten.

Ach ja, in den Restaurants gibt es natürlich wieder viele Trickbetrüger. Der Ober stellt einen Korb mit Brot auf den Tisch, ich berühre dieses Brot noch nicht mal, aber es steht trotzdem auf der Rechnung drauf. Und zusätzlich gibt es noch eine Service – Gebühr für was auch immer. Und spätestens zu diesem Zeitpunkt spricht kein Italiener mehr die deutsche Sprache.

Darum gibt es jetzt einen Insider Spartip für Bardolino. In der Altstadt kann man sich aus einem Laden Pizza mitnehmen, dazu noch ein paar Getränke aus dem Supermarkt und dann speist man gemütlich auf der Kaimauer am Yachthafen. Und als Dessert holt man sich ein leckeres Eis. Ich hatte es am ersten Tag gleich übertrieben und mußte mich nachts mit Bauchschmerzen rumärgern.

Die meiste Zeit war ich an der Seepromenade. Hier gibt es verschiedene kleine Rasenflächen, wo man sich sonnen kann. Der See ist auch nur wenige Schritte entfernt. Das Wasser hat optisch einen sauberen / glasklaren Eindruck gemacht und war natürlich eine schöne Abkühlung.

Ansonsten ging noch hoch auf den Monte Baldo. Allerdings diesmal mit der Seilbahn. Oben hat man einen schönen Blick auf den Gardasee. Hier gibt es auch einen Startplatz für Gleitschirmflieger.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert