Kreuze auf der A2

Ich bin den letzten Monate wieder häufiger auf der Autobahn A2 in Richtung Hannover gefahren. Dort wurden vor einiger Zeit in bestimmten Abständen an den Seiten große weiße Holzkreuze aufgestellt.

Hmm, was sollen mir diese Kreuze sagen ?

a. Soll man am Seitenstreifen anhalten und dann bei den Kreuzen beten ?
b. Handelt es sich hier um Ruheplätze für Zugvögel ?
c. Waren hier früher Massengräber ? Es gibt auch Stellen, wo gleich drei Kreuze stehen. Wieso ?
d. Handelt es sich um ein Kunstwerk ? Ich hatte ähnliche Merkwürdigkeiten schon bei der skulptur projekte Ausstellung 2007 in Münster gesehen.

Nein, es soll wohl die Autofahrer bewegen etwas vorsichtiger zu fahren. Diese Information habe ich jedenfalls im Internet gefunden. Allerdings andere Leute, andere Theorien. So richtig glaube ich das jedenfalls noch nicht.

Ich möchte gerne mal wissen, was für Leute sich solche Sachen ausdenken. Ich denke zu diesem Thema müßte ich mal eine Anfrage bei dem  Niedersächischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr stellen. Die können mir doch bestimmt weiterhelfen.

Ich wollte eigentlich schon ein paar Foto’s von diesen Kreuzen machen. Es scheint mir aber etwas zu gefährlich, wenn ich dort kurz an dem Seitenstreifen anhalte, aussteige und diese Kunstwerke fotografiere.

Ich hätte auch noch einen Verbesserungsvorschlag. Wenn ein Auto schneller als 180 fährt, dann erheben sich die Kreuze aus dem Boden. Oder warum stellt man dort nicht einen Sarg hin ? Ich denke hier ist doch offensichtlich noch etwas Beratungstätigkeit von mir notwendig.

Auch muss das Kreuz ja richtig gedeutet werden. Was ist, wenn jetzt jemand die Kreuze als Erlösung interpretiert und dann ….

Ich brauche hier auf jeden Fall mehr Informationen von den Verantwortlichen. Das wäre ein neuer Fall für … Pirate of Love sucht den Mann, der Kreuze in der Nähe von Autobahnen aufstellt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert