Abenteuer im Klosterforst Loccum

Heute Vormittag ging es in den Klosterforst bei Loccum. Der Ort ist bekannt durch eines der besterhaltenen Klöster in Deutschland. Die Mönche waren Meister in der Fischzucht, gute Bauern und auch die besten Förster im Mittelalter.

 

Ich bin heute auf den Spuren der Zisterziensermönche durch den Klosterforst gepilgert.

Allerdings habe ich hier natürlich auch ein paar Schätze gesucht:

Ich hatte im Klosterforst auch eine unheimliche Begegnung mit zwei Schlangen. Ich würde mal sagen, es handelt sich hier um eine Ringelnatter.

Und jetzt noch zum Abschluß ein Spruch aus dem Kloster:

„Porta patet, cor magis“ – die Tür steht offen, noch mehr das Herz!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert