Plastinarium

Ich habe vor ein paar Jahren die Ausstellung „Körperwelten“ von dem umstittenen Anatom Gunther von Hagens in Hamburg besucht. Dort gab es präperierte Menschen und Tiere zu sehen, die oft auch bestimmte Posen eingenommen haben. Diese Ausstellungen fanden bis Ende 2004 in mehreren deutschen Städten statt.
Jetzt ist Gunther von Hagens wieder zurück. Ich habe gestern Nacht in den Nachrichten gesehen, das es jetzt im brandenburgischen Guben eine Dauerausstellung geben wird, wo auch solche Menschen und Tiere gezeigt werden. In diesem Plastinarium wird auch die Herstellung solcher Präperate nach der Plastinationsmethode den Zuschauern präsentiert. Hierzu wurde eine alte Fabrikhalle in ein Museum oder soll man es eher Leichenschauhaus bezeichnen umgebaut. Es soll dort auch diese Pokerrunde gezeigt werden, die im neuen Bond Film „Casino Royale“ irgendwie eingebaut wurde.
Die Kritik an diesem Plastinarium ist natürlich groß. Besondern weil es wohl bald Menschen und Tiere in dünnen Scheiben dort zu kaufen gibt. Wäre das nicht eine tolle Idee für ein Weihnachtsgeschenk ? 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert