Kurze Geschichte des Traktors auf UKRAINISCH

Ich habe jetzt das Buch „Kurze Geschichte des Traktors auf UKRAINISCH“ von Marina Lewycka durchgelesen. Das Buch befindet sich inzwischen auch in einigen Top Ten Bücherlisten. Mir hat das Buch nicht so richtig gut gefallen. Es waren zwar einige komische Stellen in dem Buch, aber ich mußte mich durch die 360 Seiten irgendwie durchquälen. Interessant waren einige ernsthafte Rückblicke in das Leben der Familie zur Stalin – Zeit.

Ich gebe hier mal 5 von 10 Punkten. (0 Punkte = ganz schlecht, 10 Punkte = hervorragendes Buch)


2 Gedanken zu „Kurze Geschichte des Traktors auf UKRAINISCH“

  1. Hi, geht es in dem Buch um technische Sachen osteuropäischer Traktoren und deren Einsatz im Kolchos- und Sochowsenbetrieb oder ist es mehr ein fiktionales Werk? So Dramamässig oder sowas?

  2. Es ist kein technisches Buch sondern mehr ein unterhaltsames Buch über das Leben von einem alten russischen Mann, der jetzt in England lebt, seiner jungen ukrainischen Frau Valentina und seinen beiden Töchtern Nadia und Vera. Dabei fällt der Mann immer wieder in Erinnerungen und Beschreibungen zur Stalin Zeit zurück. Sein Augenmerk liegt dabei auf die Entwicklung der Traktoren zu dieser Zeit und wie sie sich auf die Landwirtschaft ausgewirkt haben. Übrigens spielt der Mann eher eine Nebenrolle in dem Buch, er hat nicht viel zu sagen. Es geht mehr um die Frauen, die hier etwas Stimmung und Hektik in das Buch bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert